kt
Service

Nach Elfmeterschießen oder nach 90 Minuten?

Nach Elfmeterschießen oder nach 90 Minuten?

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und geben Informationen zu Ihrer Nutzung an unsere Werbepartner weiter. Details ansehen

Bei Turnieren wie der WM oder EM tritt immer wieder die Frage auf, ob nach 90min (bzw. 120 min) oder inklusive Elfmeterschießen getippt wird.

Bei uns wird grundsätzlich inklusive Elfmeterschießen getippt, aber der Spielleiter kann es natürlich bei Bedarf ändern.

Grundsätzlich gilt: Nach Elfmeterschießen

Es werden also in der Regel ALLE Tore, inkl. Tore einer eventuellen Verlängerung oder eines evtl. Elfmeterschießens gezählt. Bitte schauen Sie aber in den Spielregeln Ihrer Tipprunde nach und achten Sie auf die Hinweise bei der Tippabgabe.

Der Spielleiter des Tippspiels kann abweichende Regeln festgelegt haben.

Wie kann ich mein Tippspiel auf 90 Minuten Tipps umstellen?

Loggen Sie sich als Spielleiter und gehen Sie in den Menüpunkt "Tippen nach 90 Minuten". Dort können Sie wählen, welches Ergebnis für die Wertung herangezogen werden soll.

Was ist besser? Nach 90 Minuten oder nach Elfmeterschießen?

Es ist Geschmackssache, wie man tippen will. Darum kann grundsätzlich auch jede Tipprunde es so machen, wie sie es möchte.

Wir finden, dass man das Ergebnis inklusive Elfmeterschießen tippen sollte:

Man tippt grundsätzlich den Ausgang eines Spiels und nicht einen Zwischenstand. Grundlage für die Punkteverteilung ist auch immer, dass man die richtige Tendenz, also hier den richtigen Sieger wählt. Das wäre bei 90 Minuten-Tipps nicht der Fall.

Das Argument, man könne ein 8:7 nach Elfmeterschießen nicht tippen, stimmt nicht: Es haben beispielsweise bei der EM 2004 und dem Spiel Portugal-England (8:7 n.E.) 0,15 % aller abgegebenen Tipps richtig gelegen (und das ist nicht mal ein klassisches Elfmeterergebnis!). Das Vorrundenspiel Schweden-Bulgarien (5:0) im gleichen Turnier haben hingegen nur 0,015% der Tipps richtig gelegen.

Es ist also 10mal einfacher gewesen das Spiel Portugal-England richtig zu tippen, als das Spiel Schweden-Bulgarien! Und keiner verlangt, dass man Schweden-Bulgarien nur 3:0 werten sollte, weil mehr Tore ja nun wirklich nicht zu erwarten seien.

Tippt jemand Portugal gegen England 2:1 und das Spiel wird erst in der 14. Minute der Verlängerung durch ein Tor 2:1 entschieden, würde der Tipper keine Punkte erhalten, obwohl er das Ergebnis, die Tordifferenz und den Sieger richtig hat. Nur eben nicht nach 90 Minuten. Nur weil man nach 90 Minuten aufhört zu zählen, soll er keine Punkte bekommen?

Das Tippen nach 90 Minuten dürfte wohl auf Wettanbieter zurückzuführen sein, die natürlich ein Interesse daran haben, dass es neben Sieg und Niederlage noch eine drittes Ergebnis möglich ist, um die Chancen des Tippers zu verringern.

Das kann man aber auch als Argument für ein Tippspiel heranziehen. Gibt es drei mögliche Ausgänge, kann das die Tipprunde gerade in den K.O. Runden eines Tippspiels zur Europa- oder Weltmeisterschaft spannender machen.

Aber wie gesagt: Jeder hat da seine eigene Meinung und bei Kicktipp kann es jeder Spielleiter in seinem Tippspiel einstellen, wie er will.